Skip to main content

aktualisierte Corona-Schutzverordnung

Den AVE 1979 e.V. erreichte heute folgende Info des Sportamtes:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
die aktualisierte Corona-Schutzverordnung der Landesregierung für Nordrhein-Westfalen sieht ab Montag, den 15. Juni 2020 weitere Öffnungen im Sport vor.

Folgende Regelungen und Vorkehrungen sind hierfür beim Sport- und Trainingsbetrieb sowie bei Wettkämpfen im Breiten- und Freizeitsport weiterhin in eigener Verantwortung sicherzustellen:

  • Einhaltung geeigneter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen
  • Mindestabstand zwischen Personen von 1,5 Metern (auch in Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie in Warteschlangen)
  • Steuerung des Zutritts
  • Durchlüftung der städt. Gymnastik-, Turn- und Sporthallen beim Sport

...
Das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer ist nur bis zu 100 Personen zulässig.
Die Rückverfolgbarkeit der Teilnehmer/innen muss in jedem Fall durch Datenerfassung für die Dauer von 4 Wochen sichergestellt werden.

Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt.
Die jeweils geltende Fassung der CoronaSchVO ist eigenverantwortlich einzuhalten.
Aktuelle Hinweise sowie eine FAQ als Handlungshilfe finden Sie ebenfalls unter folgendem Link auf der Internetseite der Stadt Aachen:

http://www.aachen.de/DE/kultur_freizeit/sport/aktuelles/sportstaetten_1.html"

In diesem Sinne geht es auch im AVE weiter.

claudia

Eröffnung weiterer Freiheiten unter Auflagen

Den AVE 1979 e.V. erreichte heute folgende Info des Sportamtes:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
die aktualisierte Corona-Schutzverordnung der Landesregierung für Nordrhein-Westfalen sieht ab dem 30. Mai 2020 weitere Öffnungen im Sport vor.

Folgende Regelungen und Vorkehrungen sind hierfür beim kontaktfreien Sport- und Trainingsbetrieb weiterhin in eigener Verantwortung sicherzustellen:

  • Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen
  • Mindestabstand zwischen Personen von 1,5 Meter
  • Steuerung des Zutritts

Unter diesen Voraussetzungen ist die Nutzung von Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen  Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch bis zu 100 Zuschauer zulässig.
...

Im Breiten- und Freizeitsport sind auf städtischen Sportplätzen auch Wettbewerbe auf der Grundlage eines besonderes Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts zulässig. Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt.
...
Die jeweils geltende Fassung der CoronaSchVO ist eigenverantwortlich einzuhalten.
Aktuelle Hinweise sowie eine FAQ als Handlungshilfe finden Sie ebenfalls unter folgendem Link auf der Internetseite der Stadt Aachen: http://www.aachen.de/DE/kultur_freizeit/sport/aktuelles/sportstaetten_1.html"

Die nach heutigem Stand aktuelle CoronaSchVO ist am 11.05.2020 in Kraft getreten und wird mit Ablauf des 15.06.2020 außer Kraft treten.

Nach wie vor gelten Vorsicht und Rücksicht, damit wir nicht Nachsicht haben müssen.
Alles Beste!
claudia

Neuaufnahme des Trainingsbetriebs

Hallo, AVEs,
Corona stellt uns alle vor extreme Herausforderungen. Noch nie zuvor wurde das Leben in Alltag und Freizeit so extrem und weltweit durch ein Thema dominiert. Die negativen Auswirkungen der Pandemie werden sich nur durch einen gemeinsamen Kraftakt begrenzen lassen. Hierbei geht es sowohl um die persönliche Gesundheit jedes einzelnen, als auch um die Gesundheit derer, die aufgrund von Vorerkrankungen lebensbedrohlich gefährdet sind.

Die Beschränkungen der letzten Wochen haben uns in unserer sportlichen Aktivität extrem eingeschränkt. Der Vorstand des AVE 1979 e.V. befolgt aus Überzeugung die Weisungen von Bund, Land NRW und Stadt Aachen. Wir sehen uns nicht in der Rolle, die Entscheidungen in irgendeiner Weise in Frage zu stellen.

Die Solidarität, die wir im Vereinsleben bislang praktiziert haben, ist nun weiterhin unter Einbeziehung konkreter Regeln erforderlich. Aber: Solidarität kennen wir und können wir – also werden wir auch diese skurrile Zeit gemeinsam überstehen.

Ab 11.05.2020 wurde der Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport auch in den städtischen Sporthallen wieder erlaubt. Das freut uns sehr. Da die Wiederaufnahme aber zu unser aller Schutz an konkrete Bedingungen gebunden werden musste, stellt uns das vor Herausforderungen. Dass diese Bedingungen eingehalten werden – dafür steht der Vorstand in der Verantwortung.

Damit wir als Vorstand diese Verantwortung auch übernehmen und ihr gerecht werden können, müsst auch Ihr aus Eurer eigenen Überzeugung heraus die Regeln einhalten, denn im AVE

  • engagieren sich alle ehrenamtlich in der persönlichen Freizeit. Entsprechend begrenzt sind unsere Ressourcen, Kontrollfunktionen zu übernehmen.
  • engagieren sich alle aus Spaß am Volleyballspielen – entsprechend schafft es uns keine Befriedigung, Euch zu kontrollieren und bei Nichteinhaltung Sanktionen verhängen zu müssen.

Das ist ein schmaler Grat zwischen konkreter Verantwortung „nach oben“ und ehrenamtlichem Engagement zum Besten der Mitglieder.

Der hier unter "Corona - akut" dargestellte Handlungsleitfaden soll uns allen dabei helfen, die Anforderungen, die die aktuelle Situation an uns stellt, zu erfüllen und uns so die Nutzung der städtischen Sporthallen und der Beachanlage möglichst konfliktfrei zu ermöglichen. Die Erfahrungen der nächsten Wochen werden zeigen, ob und wie die Handlungsempfehlungen gegebenenfalls noch angepasst werden müssen. Wir alle haben eine solche Situation noch nicht erlebt und können deshalb nur aus den Erfahrungen lernen.

Daher der Appell an jedes einzelne Mitglied: Nehmt diese Regeln ernst, haltet Euch daran und erspart uns allen so eine Menge Stress. Im Gegenzug erhaltet Ihr das Privileg, auch in dieser bewegten Zeit Volleyball spielen zu können und somit das zu tun, was uns 350 AVE´ler verbindet.

Ob bzw. wann Ihr den Hallentrainingsbetrieb wiederaufnehmt, ist Euch überlassen. Die Entscheidung ist eine sehr persönliche.

Solltet Ihr Fragen oder Anregungen haben, meldet Euch gerne.
Haltet ein Auge auf Euch, auf Eure Mitspielenden und auf den Beachplatz – das erfordert zwar drei Augen ... aber Ihr schafft das ;-)
Bleibt enthusiastisch aber umsichtig, positiv aber nicht leichtsinnig, aktiv aber nicht ignorant.
claudia
im Namen des Vorstandes

Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport auf städtischen Sportplatzanlagen wieder erlaubt

Den AVE 1979 e.V. erreichte heute folgende Info des Sportamtes

"Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sporttreibende,die Landesregierung NRW hat gestern entschieden, dass ab sofort der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport auf städtischen Sportplatzanlagen wieder erlaubt ist.
Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht für alle die gern Sport treiben! Bei aller verständlicher Freude bitte ich Sie aber unbedingt die folgenden Regelungen einzuhalten. Es gilt:

  • Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern

  • Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen

  • Nutzungsverbot der Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräume

  • Zuschauerbesuche sind vorerst untersagt

  • Ausnahme: Bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig

FAQ und aktuelle Hinweise finden Sie ebenfalls unter folgendem Link auf der Internetseite der Stadt Aachen: http://www.aachen.de/DE/stadt_buerger/notfall_informationen/corona/Sport/index.html
Ich wünsche Ihnen viel sportlichen Spaß und bleiben Sie gesund!"

Entsprechend wird sich der Vorstand nun kundig machen, welche Sorgfaltspflicht seitens des Vereins erforderlich ist. 
Auch, wenn wir diese akutell noch nicht ganz abschätzen/greifen können, ist jetzt schon klar, dass die Mitglieder, die ab sofort wieder Sport treiben möchten, einen großen selbstverantwortlichen Eigenanteil leisten müssen. Die Handlungsrichtlinien, die wir schon alle im Alltag beherzigen, müssen auch im Sport Anwendung finden. Wir wissen alle nicht genau, wie das im aktiven Volleyballspiel aussehen soll, aber - auch in diesem Fall - sitzen wir alle im selben Boot. Mit wachsender Erfahrung werden wir auch das meistern.... Stück für Stück. Es gibt keinen Schalter, den wir auf "Normalbetrieb" umlegen können. Wir werden Euch informieren, sobald wir genauer wissen, was wir tun sollen/können und wie das praktisch aussehen könnte.
Auf einen enthusiastischen Neustart in eine veränderte Zukunft!
claudia

Information der Stadt Aachen

Den AVE 1979 e.V. erreichte heute folgende Info des Sportamtes

"Sehr geehrte Damen und Herren,
wie bereits über die lokalen Medien und auf der Internetseite der Stadt Aachen kommuniziert wurde, sind die städtischen Sportstätten weiterhin gesperrt. Ich möchte Sie daher als Nutzerinnen und Nutzer der städtischen Sport-, Turn-, Gymnastik- und Judohallen, Sportplatzanlagen sowie der Schwimmstätten darauf hinweisen, dass jeglicher Sportbetrieb sowie alle Zusammenkünfte in Sportvereinen - zunächst bis zum10.05.2020 - untersagt sind.
Ihnen und Ihren Vereinsmitgliedern danke ich für das Verständnis, die Geduld und das Mitwirken."

In diesem Sinne ... weiterhin:
Bleibt gesund und enthuasiastisch!

claudia

Die aktualisierte Corona-Schutzverordnung liegt vor

Die für die Zeit vom 4. bis einschließlich 10. Mai 2020 geltende aktualisierte Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) liegt vor und ist u.a. hier (*.pdf) nachzulesen. Bitte richtet Euch in Alltag und Freizeit nach allen darin beschriebenen Inhalten. Ihr findet darin u.a. folgende Inhalte, die besonders für unseren Spiel-/Trainingsbtrieb und unsere Vorstandsarbeit relevant sind:

"... § 4 Sport (1) Untersagt ist jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen (einschließlich Fitnessstudios und Tanzschulen), soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. (2) Die nach dem Landesrecht für Schutzmaßnahmen nach § 28 Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes zuständigen Behörden können Ausnahmen von Absatz 1 für das Training an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten zulassen. (3) Ausgenommen von Absatz 1 sind der Sportunterricht an den Schulen und die Vorbereitung auf oder die Durchführung von schulischen Prüfungen, sportpraktische Übungen im Rahmen von Studiengängen sowie das Training von Berufssportlern auf und in den von ihrem Arbeitgeber bereitgestellten Trainingseinrichtungen. ..."

"... § 12 Zusammenkünfte und Ansammlungen, Verhalten im öffentlichen Raum (1) Zusammenkünfte und Ansammlungen in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind untersagt. ..."

Bleibt gesund und enthuasiastisch!

claudia

Information des Stadtsportbundes

Den AVE 1979 e.V. erreichte über den Stadtsportbund Aachen folgende Info des Landessportbundes bzgl. der Wiederaufnahme des Sportbetriebs

"Die zurückliegende Woche war sportpolitisch von der Diskussion über eine mögliche Wiederaufnahme des Sportbetriebs geprägt:
- Unser Ministerpräsident hat sich hierzu Mitte der Woche sehr klar geäußert: Der Sport sei bei der kommenden Abstimmung über mögliche Lockerungen der Corona-bedingten Beschränkungen „gesetzt“.
- Die Sportministerkonferenz (SMK) hat am 20.04.2020 in die gleiche Richtung argumentiert und sich gestern auf einen eine gemeinsame Erklärung einigen können, in der sich alle Teilnehmer/innen einstimmig für eine schrittweise Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sport- und Trainingsbetriebs ausgesprochen haben.
- In einer Telefonkonferenz der Landessportbünde mit dem DOSB am Samstag wurde der Stand der bundesweit einheitlichen Standards für einen gestuften Wiedereinstieg besprochen und wir haben den DOSB zu einer deutlicheren Kommunikation in Richtung der Bundespolitik aufgefordert. In dieser Woche sollen die sportartspezifischen Hinweise der Spitzenverbände für einen reduzierten Sportbetrieb schrittweise auf der Website des DOSB veröffentlicht werden. Die aus unserer Sicht sehr guten aktualisierten sportartübergreifenden Leitplanken des DOSB sind für Sie zur Kenntnis beigefügt.

Die gesamte Diskussion zum Thema ist leider zuletzt etwas zerfasert: Einzelne Sportarten sind eigene Wege in der politischen Kommunikation Richtung Politik gegangen (auch in NRW), einzelne Länder haben Sonderregelungen für bestimmte Sportarten getroffen, die SMK hat bislang keine einheitliche Position erreicht (s. o.) und anderes mehr. Das ist in einem föderalen Staat und in einem solch komplexen System wie dem organisierten Sport wahrscheinlich auch nicht zu verhindern. Wir bleiben aber bei unserer Einschätzung, dass der Sport politisch nur schlagkräftig ist, wenn er geschlossen agiert.
Eine beständige Kommunikation der folgenden Punkte ist aus unserer Sicht sinnvoll:
- Der Sport will keine Sonderrolle. Er trägt alle gesundheitspolitischen Entscheidungen uneingeschränkt mit.
- Aber wenn Lockerungen möglich sind und beschlossen werden, dann ist der Sport zwingend mit zu beachten.
- Der organisierte Sport ist in der Lage, gegebene Regeln des Infektionsschutzes verantwortungsvoll umzusetzen.
- Eine Wiederaufnahme des Sportbetriebs in unseren Vereinen (selbst mit den zunächst noch notwendigen deutlichen Einschränkungen) kann einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Coronakrise in unserem Land leisten, indem die körperliche und seelische Stabilität der Menschen gefördert wird.

Ob unsere Aktivitäten bereits am 30.04.2020 zu einem Öffnungsbeschluss ab dem 04.05.2020 führen werden, bleibt aber ungewiss. Die diesbezügliche Lage zwischen den Ländern untereinander und zwischen Bund und Ländern ist derzeit zu wechselhaft, um hierzu eine seriöse Prognose abgeben zu können."

Information der Stadt Aachen

Den AVE 1979 e.V. erreichte heute folgende Info des Sportamtes

"Sehr geehrte Damen und Herren,
wie bereits über die lokalen Medien und auf der Internetseite der Stadt Aachen kommuniziert wurde, sind die städtischen Sportstätten weiterhin gesperrt.
Ich möchte Sie daher als Nutzerinnen und Nutzer der städtischen Sport-, Turn-, Gymnastik- und Judohallen, Sportplatzanlagen sowie der Schwimmstätten darauf hinweisen, dass jeglicher Sportbetrieb sowie alle Zusammenkünfte in Sportvereinen - zunächst bis zum 03.05.2020 - untersagt sind.
Ihnen und Ihren Vereinsmitgliedern danke ich für das Verständnis, die Geduld und das Mitwirken."

In diesem Sinne:
Bleibt enthusiastisch, gesund und zu Hause. Hoffentlich ist es dann bald vorbei.
Alles Beste!

claudia

 

Information der Stadt Aachen

Den AVE 1979 e.V. erreichte folgende Mail des Sportamtes

"Sehr geehrte Damen und Herren,
die städtischen Sportstätten sind seit Samstag, den 13. März 2020 gesperrt. Dies wurde über die lokalen Medien und im Internet kommuniziert.
Am gestrigen Montag, den 16.03.2020 wurde zudem gemäß §§ 3 Abs. 1, 7 Abs. 3, 9 Abs. 1 Ordnungsbehördengesetz (OBG NRW) in Verbindung mit § 28 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG) durch die Stadt Aachen zur Verhütung der Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 Virus-Infektionen eine weitergehende Allgemeinverfügung erlassen.
Ich weise Sie daher als Nutzerinnen und Nutzer der städt. Sport-, Turn-, Gymnastik- und Judohallen, Sportplatzanlagen sowie der Schwimmstätten darauf hin, dass demnach Zusammenkünfte in Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen seit dem 16.03.2020 - zunächst bis zum 19.04.2020 - untersagt sind.
Es musste festgestellt werden, dass am vergangenen Wochenende noch Nutzungen in und auf einzelnen Sportstätten erfolgt sind. Dies ist möglicherweise auch den durch die aktuelle Situation strapazierten Informationsketten geschuldet. Mit Nachdruck möchte ich nun noch einmal auf die Schließungen aller städtischen Sportstätten und das damit verbundene Nutzungsverbot hinweisen.
Bitte beachten Sie, dass eine Zuwiderhandlung gegen die Anordnungen der Allgemeinverfügung eine Straftat im Sinne des § 75 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 3 IfSG darstellt. Die Allgemeinverfügung habe ich dem Vorstand Ihres Vereins zur Kenntnis zugeleitet.
Die Hausmeister sind angehalten vom Hausrecht Gebrauch zu machen. Schlüssel können eingezogen werden.
Die Platzwarte müssen unverzüglich die Tore zu den Sportanlagen verschließen und geschlossen halten.
Ich bitte Sie als Vorsitzende, Geschäftsführende und Verantwortliche Ihrer Sportvereine für die Einhaltung des Nutzungsverbots Sorge zu tragen.
Ihnen, Ihren Mitgliedern und Teilnehmenden danke ich für das Verständnis, die Geduld und das Mitwirken.
Bleiben Sie gesund!"

Information des Stadtsportbundes

Den AVE 1979 e.V. erreichte folgende Mail des Stadtsportbundes:

"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportfreunde,
die Ausbreitung der Corona-Virus-Pandemie verläuft weiter sehr dynamisch. Eine Verlangsamung muss für uns alle das wichtigste Ziel in der aktuellen Situation sein!
Wir möchten uns dem Appell vieler Stellen anschließen und Sie bitten Ihre sozialen Kontakte im persönlichen Austausch weitgehend einzuschränken und stattdessen die Kommunikation per Telefon, Messanger-Dienste und E-Mail zu führen, um den wichtigen zwischenmenschlichen Austausch, den das Vereinsleben ausmacht, nicht völlig einstellen zu müssen.
Für sämtliche nicht bereits abgesagte Veranstaltungen und den Trainingsbetrieb gilt mit Erlass des Landes NRW ab morgen, 17. März 2020, dass „der Betrieb von Fitness-Studios, Schwimm- und Spaßbädern sowie Saunen untersagt [ist]. Ebenso ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich nicht mehr gestattet.“

(Quelle: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-weitere-massnahmen-zur-eindaemmung-der-corona-virus)

Bitte verfolgen Sie die weitere Entwicklung durch die Veröffentlichungen der Behörden, des Landessportbundes NRW und Ihrer Sportfachverbände und halten sich an die Empfehlungen.

www.aachen.de/corona

www.lsb.nrw/medien/news/artikel/aktuelle-informationen-zur-coronavirus-epidemie"

Trainingsbetrieb ruht bis auf Weiteres

Info des Vorstandes an die Mitglieder des AVE 1979 e.V.

Wie nahezu alle Sportvereine stellt auch der AVE 1979 e.V. seinen Trainingsbetrieb bis auf weiteres ab sofort ein.

Wir reagieren mit dieser Maßnahme auf die voranschreitende Corona-Pandemie, die einen besonderen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft erfordert. Mit dieser Maßnahme handeln wir in Solidarität zu den gesundheitlich vorbelasteten Menschen, für die eine Infektion mit dem Virus lebensbedrohliche Folgen haben kann. Ziel ist es, durch die Minimierung der sozialen Kontakte die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und krankheitsanfällige Menschen zu schützen.

Damit folgen wir den Leitlinien der Landesregierung NRW.

Seriöse Informationen findet Ihr auf der Website des Robert-Koch-Institutes
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html.

Sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, werden wir Euch informieren.

Bleibt gesund und passt auf Euch und andere auf!

AVE-Geburtstagspartyturnier am 10.11.2019 - meldet Euch an!

geburtstag(at)ave-aachen.de


WWV Beach-Tour 20./21.07.2019

An alle, die in Aachen Lust auf BeachVolleyballGucken haben:
Wir richten aus am

  • Samstag, 20.07.2019 ab 10:00 Uhr ein Turnier Mixed C und
  • Sonntag, 21.07.2019 ab 09:00 Uhr ein Turnier Herren C.

Das Teilnehmendenfeld Mixed ist voll.
Für Herren gibt es noch ein paaar wenige Plätze unter
https://www.beachvolleyball.nrw/tournaments/Je7r7admHT8HJeN6a/registrations

Zuschauer sind herzlich willkommen.
Für´s optische Wohl sorgen die Sportler*innen ... für´s leibliche Wohl der AVE als Gastgeber.


Der AVE 1979 e.V. wird dieses Jahr 40!

...wir lassen uns was einfallen.
Save the date Sonntag, 10.11. tagsüber und Samstag, 16.11.2019 abends!
Es lohnt sich :-)


AVE-BeachSaison 2019 eröffnet!

Seit dem 13.04.2019 sind unseraller BeachPlätze frühlingsfit und offen. Sie stehen Mitgliedern spontan kostenfrei zur Verfügung, Externe können sie gegen Gebühr nutzen.
Buchen könnt Ihr per EMail an beach(at)ave-aachen.de.
Details findet Ihr im Menüpunkt "Beachplatz".

Wir freuen uns auf Euch ... Beacher/innen, Geburtstagskinder, Firmen und alle, die Spaß daran haben, auf den Plätzen ein paar schöne Stunden mit jeder Menge feinem Sand zwischen den Zehen zu verbringen.


Es geht weiter - (Gesamt-)Vorstend erfolgreich gewählt

Auf unserer ordentlichen Mitgliederversammlung am 02.04.2019 haben wir Vorstand und Gesamtvorstand 2019/20 des AVE 1979 e.V. gewählt. Details findet Ihr in unserer Rubrik "Der Vorstand".

Wir freuen uns auf eine enthusiastische weitere Saison!


Mitgliederversammlung des AVE 1979 e.V. am 02.04.2019

Wir laden alle Mitglieder ein zur ordentlichen Mitgliederversammlung des AVE 1979 e.V. ein:

Dienstag, 02.04.2019 um 20.15 Uhr im Kapellchen, Melmedyer Straße.

Die Einladung erhaltet Ihr noch per eMail zusammen mit der Tagesordnung.

Kommet zu Hauf ;-)


AVE unterstützt die Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" - macht mit!

Im Rahmen des Sommerfestes haben wir eine offizielle Sammelstelle für die „Volksinitiative Aufbruch Fahrrad“ https://www.aufbruch-fahrrad.de/ eingerichtet.

Die Initiative hat zum Ziel, den Akteuren in Politik und Verwaltung zu zeigen, wie viele Menschen in NRW sich eine Mobilitätswende wünschen. Sie skizziert neun Maßnahmen zur Förderung der Fahrradmobilität. Diese Maßnahmen sollen in einem Fahrradgesetz verankert werden. Dafür braucht sie Stimmen. Wenn wir es schaffen, innerhalb eines Jahres mindestens 66.000 Unterschriften von Unterstützer*innen im Land zu sammeln, wird der Landtag in NRW sich mit den Forderungen zur Förderung des Radverkehrs befassen. Offizieller Start der Volksinitiative war am 16. Juni 2018. Entsprechend sammelt sie Unterschriften bis zum 16.06.2019.

Auf der Innenseite der Türe des Beachcontainers hängt die Liste zum Unterschreiben.

Wir haben der Initiative ein Bild unseres Aushangs gesendet, das sie prompt freudig veröffentlicht hat :-)

https://www.aufbruch-fahrrad.de/aachener-volleyball-enthusiasten-sammeln-unter-freiem-himmel/

Macht mit und unterschreibt im Beach-Container oder druckt selber eine Unterschriftenliste aus und sammelt Unterschriften. In diversen anderen deutschen Städten war die Initiative bereits erfolgreich.

Beachfelder offen!

Seit dem 14.04.2018 sind unseraller BeachPlätze frühlingsfit und offen. Sie stehen Mitgliedern spontan kostenfrei zur Verfügung, Externe können sie gegen Gebühr nutzen.
Buchen könnt Ihr per EMail an beach(at)ave-aachen.de.
Details findet Ihr im Menüpunkt "Beachplatz".

Wir freuen uns auf Euch ... Beacher/innen, Geburtstagskinder, Firmen und alle, die Spaß daran haben, auf den Plätzen ein paar schöne Stunden mit jeder Menge feinem Sand zwischen den Zehen zu verbringen.

Neuer (Gesamt)Vorstand gewählt!

Am Donnerstag, 22.03.2018, hat die Mitgliederversammlung des AVE 1979 e.V. satzungsgemäß  einen neuen (Gesamt)Vorstand gewählt. Den amtierenden (Gesamt)Vorstand findet Ihr hier.